Batterie für Motorrad und Motorroller

Die Top 7 Fragen zu Ihrer Motorradbatterie

Klein aber oho ! Ohne die passende Batterie funktioniert das beste Motorrad nicht. Die Batterie startet den Motor. Und auch hier wurden die technischen Ansprüche über die Jahre immer höher. Damit Sie keine böse Überraschung erleben, geben wir Ihnen ein paar Tipps bei der Wahl Ihrer Motorrad- und Rollerbatterie. Kommen Sie vorbei in Ihren 1001 Akku Batterie Shop und lassen Sie sich beraten.

Suchen Sie Ihre passende Motorradbatterie hier aus :

Unsere Topseller


Wie lagere ich die Batterie während des Winters richtig ein und welche Typen von Motorradbatterien gibt es? Warum soll ich eine defekte Batterie unverzüglich ersetzten? Wofür benötige ich ein Ladegerät und und und….:

Welche Arten von Batterien gibt es derzeit:

Man unterscheidet grob 3 Arten von Batterien in Ihrer Technologie und Wartung:

Die Batterien mit Wartung (klassischer Typ)

Die Batterien mit Wartung, oder klassischen Motorradbatterien, erkennt man an ihren Einfüllstutzen auf der Oberseite. Man kann die darauf befindlichen Kappen leicht lösen und das Volumen der darin befindlichen Batterie auffüllen. Eine regelmäßige Wartung ist notwendig. Sobald das Säureniveau unter das erlaubte Minimalniveau fällt, muss es mit destilliertem Wasser aufgefüllt werden.

Wartungsfreie Batterien mit integrierter Säure :

Wie der Name schon vermuten lässt, müssen diese Batterien nach Einbau nicht mehr für ihre Wartung ausgebaut werden. Dennoch muss ihr Ladezustand im Auge behalten werden und ggfls. geladen werden.

Wartungsfreie Batterien ohne Säure:

Dieser Typ Batterie bedarf einer Vorbereitung vor der ersten Benutzung. Einmaliges Auffüllen der Batterie mit Säure und nach einer gewissen Wartezeit die Stopfen montieren. Die Stopfen und somit die Batterie als ganzes, sind dicht!
Seit neuestem werden aber immer mehr Lithium Batterien für Motorradfahrer benutzt. Sie sind wesentlich leichter und leistungsfähiger als herkömmliche Blei Batterien. Derzeit werden Sie vor allem noch von ambitionierten Fahrern und Profis benutzt, aber finden mehr und mehr auch unter den Gelegenheitsfahrern immer mehr Zustimmung.

Die Einlagerung der Batterie über den Winter

Im Winter und bei Kälte sollte Ihre Motorradbatterie nicht benutzt werden und in einem idealen Zustand eingelagert werden, damit es im Frühling zu keiner bösen Überraschung kommt. Aus diesem Grunds sollte das Motorrad nicht ohne ein paar Vorkehrungen stillgelegt und eingelagert werden. Ohne dies laufen Sie Gefahr, dass Ihre Batterie rapide an Leistung verliert. Wir empfehlen Ihnen ein Erhaltungsladgerät und 30 KM Strecke!

Klemmen Sie ihre Bleibatterie an ein Ladgerät, damit die Spannung der Batterie erhalte beleibt. Sie sollten von Zeit zu Zeit einmal die Spannung überprüfen.

Dennoch reicht es nicht aus die Batterie durch Starten des Motorrads einfach wieder zu alter Kraft zu erwecken, sondern das Motorrad muss sich bewegen. Denn obwohl die Spannung konstant gehalten wurde, muss die Batterie wieder aufgeladen werden. Denn nur eine volle Batterie erlaubt Ihnen das Starten des Motors. Und deshalb ist es nun auch klar, warum die Batterien über den Winter und ohne entsprechende Vorkehrungen so rasch an Leistung verlieren und nach dem Winter oft gar nicht mehr funktionieren. Beachten Sie: Eine komplett entladene Batterie, die für einen längeren Zeitpunkt entladen ist, kann evtl. nie wieder ihrer alte Leistung zurückgewinnen.

Welches Ladegerät ist das richtige für meine Batterie?

Damit Sie den Ladezustand auf dem richtigen Niveau halten, raten wir Ihnen zu einem speziellen Ladegerät für Motorräder. Ladegeräte für Autos sind leider nicht geeignet, da sie zu stark für die kleineren und schwächeren Motorradbatterien sind.

Es existieren verschiedene Ladegerättypen:Die intelligenten Erhaltungslader erlauben die Erhaltung und Kontrolle und warnen bei einem Absinken der Spannung. Die Preise variieren stark und gehen bis zu 300 € für die Hochleistungsgeräte z.B. Von C-TEK. Wir raten ihnen zu einem anspruchsvollen Ladgerät, da sich diese Investition schnell rentiert.

Ihre Batterie wird wie neu sein und kaum Leistung einbüßen, nach ihrer ersten Benutzung und das für mehrere Jahre. Dafür müssen sie diese nicht unbedingt aus dem Fahrzeug ausbauen.

Welche Batterie ist die richtige für mich?

Wir haben bereits gesehen, dass es mehrer Typen und Arten an Batterien gibt. Darüber hinaus über 450 Modelle. Was ist also die richtige Wahl?

Die wichtigsten Kriterien sind die richtige Größe und Kapazität, Anordnung der Stöpsel, Pole etc. Die Batterie muss sollte vor Inbetriebnahme auf die passende Größe hin überprüft werden.

Neben den bekannten Marken wie Yuasa oder Varta gibt es noch andere hochqualitative Marken wie Enix, Tashima, Kyoto etc.

In den meisten 1001 Akku Batterie Shops finden Sie die Batterien für Aprila, BMW, Ducati, Kawasaki, Suzuki, Yamaha, KTM; MBK, Harley Davidson etc.
Schauen Sie einfach mal vorbei und lassen sich beraten! Wir machen Ihre Batterie noch in unserem Shop .
Noch einen letzten Tipp für unterwegs?

Wenn Sie die folgenden Probleme feststellen:
Das Licht wird schwächer, wenn Sie blinken oder abbremsen?
Der Starter dreht langsamer als gewöhnlich= Die Pole Ihrer Batterie scheinen oxidiert zu sein.

Meinen Shop finden
Produktaustausch
Unsere Verkäufer wechseln die Batterie Ihrer Gerãte.
Mehr Info
Zellentausch und Wiederaufbereitung
Jeder Shop kann maßgeschneiderte Batterie, auch nicht mehr existierende, montieren und einbauen.
Mehr Info
Franchisepartner werden
Schließen Sie sich einem dynamischen Unternehmen in einer zukunftstrãchtigen Branche an. Klicken Sie hier, um mehr dazu zu erfahren.
Mehr Info